Yvonne Louis

Solange ich zurückdenken kann, haben Tiere eine besondere Faszination und Anziehung auf mich ausgeübt.

Heute muss ich über die vielen Kinderfotos mit Käfern, Hasen, Katzen, Hunden, Pferden u. Kühen aus Nachbarschaft und Urlaub schmunzeln und bin überzeugt, dass ich mit der Selbstständigkeit den richtigen Schritt gegangen bin. Ich folge meinem Weg und meiner Passion.

 

Mein Start in die Tiergesundheit erfolgte schon früh und ich begann nach der Schule mit der Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten.  Diese tolle Arbeit machte ich zehn Jahre, davon fünf in einer Kleintierpraxis und fünf in einer Kleintierklinik. Nebenbei engagierte ich mich in vielen Tierschutzprojekten und reiste mehrmals nach Griechenland um vor Ort Straßentiere zu behandeln oder zu kastrieren.

Obwohl die Aufgaben sehr abwechslungsreich waren, hatte ich nach zehn Jahren das Gefühl, dass es für mich keine große Weiterentwicklungsmöglichkeiten mehr gab, obwohl ich doch noch so viel lernen wollte. Daher entschied ich mich in die Pharmabranche zu wechseln, denn die Tiergesundheit lag mir nach wie vor am Herzen und der Umgang mit meinen Kunden, den Tierärzten, machte mir immer große Freude.

Der Naturheilkunde, besonders der Phytotherapie war ich schon lange  Zeit verbunden, als jedoch vor einigen Jahren unser junger Labradorrüde schwer erkrankte und die herkömmlichen  Methoden keine Heilung versprachen, machte ich mich auf die Suche nach Alternativen. Fündig wurde ich in der Bioresonanztherapie und war absolut sprachlos, als der Hund nach ein paar Therapiesitzungen komplett beschwerdefrei war! Ich kann sogar sagen, dass er geheilt war, denn bis heute sind keinerlei Symptome mehr aufgetreten.

Dieses Erlebnis war für mich so beeindruckend, dass ich mich auf den Weg der alternativen Heilmethoden, besonders der Bioresonanz begab und die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin begann.

Es ist ein unheimlich spannender und bereichernder Weg, denn ich durfte schon so viele positive Dinge erlernen und erfahren.

Diese Erfahrung und mein Wissen möchte ich gerne dazu nutzen, um auch ihrem Tier eine naturheilkundliche Alternative anzubieten.

Durch die Erfahrungen in der Tierarztpraxis kenne ich die Grenzen der Naturheilkunde, weiß aber durch Ausbildung und Erfahrung auch, dass wir mit Ihr unheimlich viel erreichen können.